Mission Brautschuhe

Bella Belle Shoes

Letzte Woche bin ich mit einer Bride-to-be losgezogen. Die Mission lautete Brautschuhe finden. Eine Mission, die jedes Jahr aufs neue tausende, zukünftige Bräute in den Wahnsinn treibt, bis sie sich erschöpft geschlagen geben und reumütig zu Zalando zurückkehren.

Da meine Braut ursprünglich aus Stuttgart kommt, wollte sie auch gerne dort auf die Suche gehen. Schließlich gibt es bei Breuninger die größte Schuhabteilung Deutschlands. Das bedeutet 40.000 Paar Schuhe auf 2000 Quadratmetern und zwar nur Damenschuhe! Da ich mit ihrer in Stuttgart lebenden Trauzeugin und Mutter eh noch ein paar Eckdaten zum Ablauf der Trauung besprechen wollte, kam mir das ganz gelegen. Also zogen wir bewaffnet mit Kreditkarte, Wasserflaschen und ein paar Energieriegeln in den Kampf. Doch vor der Schlacht zwischen Jimmy Choo und Miu Miu mussten wir erst mal die A8 bezwingen. Und auch wenn uns der Brautvater noch gewarnt hat und eine andere Route vorschlug, dachten wir unser Navi weiß es besser und standen im Stau. Vor diesen Menschen, die mich anrufen und fragen „Na wo bist du gerade?“ ich das nächste Autobahnschild nenne und sie, egal ob es ein Autobahnkreuz, ein Rastplatz oder eine Autobahnabfahrt war, antworten „Ah okay, dann brauchst Du ja nur noch 18,5 Minuten und pass auf in 5 Kilometern steht ein Blitzer!“ habe ich ja einen mega Respekt. Ich meine was ist da los? Mussten sie mal als Strafarbeit das deutsche Autobahnnetz auswendig lernen? Haben ihre Eltern sie in jungen Jahren mit dem Spiel „Wer weiß welche Autobahnabfahrt als nächstes kommt?“ beschäftigt oder wie ist das möglich? Da fühle ich mich jedes Mal zurückversetzt in die Zeit als Fahranfänger. Damals war ich happy, wenn ich am Autobahnkreuz wusste, welche Auffahrt ich nehmen muss, um in die richtige Richtung zu fahren.  Heute verlässt man sich einfach immer nur auf das Navigationssystem und das hat sich diesmal gerächt.

Bella Belle Shoes

Aber zurück zum Thema:
Wir waren 3 Stunden später also endlich am Ziel. Die Wasserflaschen waren leer und auch die Energieriegel hatten ihre Pflicht erfüllt, aber unsere Nerven lagen dennoch blank. Die Suche nach einem Parkplatz in der Stuttgarter Innenstadt hatte uns den Rest gegeben. Eigentlich. Denn als wir endlich die Pforten in den Schuhimmel passierten, war das alles wie weggeblasen. Man fühlt sich wie ein Kind im IKEA Bälleparadies, nur dass die Bälle jetzt glitzernde Schuhe sind. Am kindischen Verhalten hat sich meist dennoch nichts geändert. Zunächst ertönt ein Freudenschrei, wenn das Paradies geentert wird, es wird sich um das letzte Paar Schuhe in 38 oder um den Platz vor dem Spiegel gestritten, beim Blick auf das Preisschild wird einem schlecht und man möchte zu seiner Mama und wenn es dann zur Kasse geht, werden die Männer angerufen, dass sie einen jetzt gerne aus dem Bälle- äh Schuhparadies abholen können.
Bei meiner Braut wurden es letztendlich ein paar cremefarbene Satin Miu Miu Peeptoes, die das oberste Gebot „Ich möchte sie auch nach der Hochzeit noch tragen können“ auf jeden Fall erfüllen. 😉

Für alle die nicht die Möglichkeit haben in der nächsten Großstadt nach Brautschuhen zu suchen oder einfach schon alles abgeklappert haben und der Verzweiflung nahe sind, habe ich mich mal online auf die Suche gemacht. Die hochpreisigen, gängigen Marken wie Jimmy Choo, Louboutin etc. habe ich dabei außen vor gelassen und bin letztendlich bei Bella Belle Shoes gelandet, einem recht kleinen Schuhlabel von zwei Freundinnen aus Boston mit einem Händchen für elegante, romantische Designs und hochwertige Materialien. Die Schuhe werden per Hand gefertigt und liegen mit Versand zwischen umgerechnet 150€ bis 350€. Ich liebe die Vintage angehauchten Designs und die glitzernden Steine, die fast jeden der Schuhe schmücken und zu einem echten Hingucker machen. Aber seht selbst:

Auf der Homepage von Bella Belle Shoes gibt es noch viele weitere Modelle – von der Sandale, über High Heels bis hin zum Ballerina ist alles dabei und geliefert wird zum Glück auch nach Deutschland.

With love from Lovebirds,

Svenja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.